ÖFAST in Gamlitz

 

Am 17.02.2018 fand am Rüsthausgelände der Feuerwehr Gamlitz der neue ÖFAST statt.

Einmal jährlich müssen alle einsatztauglichen Atemschutzgeräteträger einen sogenannten ÖFAST (Österreichischer Feuerwehr Atemschutztest) absolvieren.
Dabei adjustiert sich der Kamerad oder die Kameradin in voller Einsatzbekleidung inklusive schwerem Atemschutzgerät und durchläuft mehrere Stationen, welche innerhalb der vorgegebenen Zeit abgeschlossen werden müssen.

Die fünf Stationen untergliedern sich folgendermaßen:

Station 1
200 m gehen ohne Belastung
100 m gehen mit zwei B-Schläuchen
Zeit: 6 Minuten

Station 2

Stiegen steigen (180 Stufen)
Zeit: 3,5 Minuten

Station 3
100 m gehen mit zwei Kanistern (je 20 kg)
Zeit: 2 Minuten

Station 4
Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen (3 Runden)
Zeit: 3 Minuten

Station 5
Einen C-Schlauch doppelt aufrollen
Zeit: 2 Minuten

Dieser Test soll, neben dem alle fünf Jahre wiederkehrenden AKL – Test zusätzlich, über die gesundheitliche Tauglichkeit sowie der körperlichen Eignung des Feuerwehrkameraden oder der Kameradin in einem möglichen Atemschutzeinsatz Aufschluss geben.


Vielen Dank an die Kameraden der Feuerwehr Gamlitz sowie den Kameraden der Nachbarwehren des Abschnittes 5 für die Teilnahme in Gamlitz.