Menschenrettungsübung des Feuerwehrabschnittes V

Um den steigenden Anforderungen und einer effizienteren Einsatzabwicklung Rechnung zu tragen, wurde im Abschnitt V über Auftrag von ABI Friedrich PARTL die erste Abschnittsübung am 20.04.2013, vormittags, beim Anwesen Franz TINNAUER in Steinbach, Gemeindegebiet Gamlitz, durchgeführt.

Übungsannahme war mehrere Personen in Zwangslage zu retten sowie zu Demonstrationszwecken die Photovoltaikanlage auf der Dachfläche des neuen Wirtschaftstraktes mit Schwerschaum zu bedecken. An dieser Gemeinschaftsübung nahmen die Feuerwehren Gamlitz, Vogau, Spielfeld, Straß und Gersdorf teil.

Im Blickfeld standen dabei die Menschenrettung und die Koordination der beteiligten 48 Feuerwehrkameraden mit insgesamt 9 Einsatzfahrzeugen mit der Einsatzleitung. Als Übungsleiter bzw. Einsatzleiter fungierte LM Daniel PETROWITSCH, der auch die gesamte Übung vorbereitet bzw. erstellt hatte.

Übungsziel war die Rettung sowie das richtige Vorgehen und Versorgung verletzter Personen. Beim Einsatzort konnten folglich jeweils nach Erkundung in 4 Objekten 8 verletzte Personen, teils im Dachgeschoß sowie auf einer Terrasse eruiert, erstversorgt, mit Notrettungsset gerettet und zum Sanitätssammelplatz gebracht werden. Die Rettung wurde mit Korbtragen sowie Schaufeltragen getätigt.

Besonderes Augenmerk wurde auf das richtige Abseilen mit Zuhilfenahme von Leitern vom Dachgeschoss aus in das Erdgeschoss gelegt. Weiters mussten 2 verletzte Feuerwehrkameraden ärztlich versorgt werden. Die Feuerwehrsanitäter und Wehrleute erfüllten ihre Aufgaben professionell und bekamen seitens des Einsatzleiterteams klare Einsatzbefehle.
Sämtliche Übungsziele konnten bei dieser Übung erreicht werden. Es wurde somit ein großer Schritt zu einer verbesserten Zusammenarbeit und Kooperationen der Feuerwehren im Abschnitt V gelegt.

ABI Friedrich PARTL, der als Übungsbeobachter vor Ort war, sprach großes Lob für die professionelle Arbeit aus, dankte allen teilnehmenden Feuerwehrkameraden, vor allem der Einsatzleitung mit Führungsstab, die beiden Übungsbeobachter (OLM Daniel Dinauer und LM Gerhard Wemmer) sowie die Sanitätstrainer für ihr Mitwirken und Gelingen der ersten Abschnittsübung in diesem Jahr.

HBM Trettnak

 

 

 

 


 

 

Notrufe

 

HBI Karl Alexander Wratschko
0664/52 21 481

 

OBI Wolfgang Dietrich
0664/65 31 941

 

Gemeinde Gamlitz
03453/26 67

 

Tourismusbüro Gamlitz
03453/39 22

 

Euro Notruf

112

Feuerwehr Notruf     

122

Polizei Notruf

133

Rettung Notruf

144

Dr. Sigmund

2756

Dr. Strauß

4311




 

 

LLZ Einsatzübersicht