Mehrere Unwettereinsätze im Gemeindegebiet

Am 16.04.2018 wurde die Feuerwehr Gamlitz, gegen 21:12 Uhr mittels Sirene, Rufempfänger und SMS zum mehreren Unwettereinsätzen im Gemeindegebiet alarmiert.
Noch während der Anfahrt zum ersten Einsatort wurden weitere Einsatzbefehle entgegengenommen. Mit drei Fahrzeugen und mit der Unterstützung des Bauhofes Gamlitz wurde bis in die frühen Morgenstunden ein Einsatz nach dem Anderen abgearbeitet.

Beim Warten auf den Bagger des Bauhofes, um eine Verklausung an einer Brücke zu entfernen, wurden mehrere Kameraden zu Augenzeugen wie die Brücke denn Wassermassen nicht mehr standhielt und binnen 15 Sekunden fast zur Gänze in den Wassermassen verschwand.
Dadurch wurde die Zufahrt zu einem Haus, in dem ein Dialysepatient wohnt, abgeschnitten.
Vielen Dank an das Bundesheer, das binnen weniger Stunden eine Notbrücke errichtete und somit die medizinische Versorgung wieder sicher gestellt ist.
Mehrere Medien berichteten darüber.

Am Dienstagmorgen wurde dann ein Fahrzeug der Feuerwehr Gamlitz zum KHD-Einsatz nach Wildon alarmiert. Dort wurde gemeinsam mit Kameraden des KHD-Zuges Süd, bis in die Abendstunden, eingesetzte Einsatzkräfte, bei den Unwettereinsätzen unterstützt.
In Gamlitz gingen derweil die Aufräumarbeiten weiter.



Bericht der Kleinen Zeitung:
www.kleinezeitung.at/steiermark/suedsuedwest/5407273/Gamlitz_Dialysepatient-durch-Unwetter-von-Aussenwelt-abgeschnitten

Bericht von Servus TV:
https://www.servus.com/at/p/18-04---Servus-am-Abend/AA-1UJMS72311W12/